Fruchtsäure-Peeling

Gleichmässiger Teint durch Hautbildverbesserung

Ein modernes Fruchtsäure-Peeling ist ein Peeling, das aus sogenannten Alphahydroxysäuren hergestellt wird. Grundsätzlich bewirken diese Säuren, dass sich Ihr Hautbild verbessert und Sie sichtbar jüngere und reinere Haut bekommen.

 

Auch bei der Behandlung von atrophen Narben, wie zum Beispiel Akne-Narben, lassen sich schöne Ergebnisse erzielen. Das Fruchtsäure-Peeling galt vor einigen Jahren als Beauty-Geheimtipp und wurde vor allem durch Hollywood-Stars bekannt. Heutzutage gehört es zum Repertoire jedes größeren Kosmetikinstituts.

 

Die menschliche Haut besteht aus der Epidermis (Oberhaut), Dermis (Lederhaut) und der Subcutis (Unterhaut). Die Fruchtsäure bewirkt, dass kleine Hautschüppchen, die sich auf der obersten Schicht der Epidermis abgelagert haben, aufgeweicht und abgetragen werden. Dadurch kann sich eine neue feinporigere Hautschicht bilden. Während sich das Porenbild verfeinert, nimmt die Dicke der Epidermis und Dermis sogar zu.

 

Da wir in unserem Kosmetikstudio in Hamburg-Rotherbaum ein Fruchtsäure-Peeling nach modernster Rezeptur verwenden, wird der Zellerneuerungsprozess beschleunigt, sodass die Ergebnisse sich deutlich früher zeigen. Das Fruchtsäure-Peeling sorgt zudem für einen hellen, gleichmäßigen Teint, da die Produktion von Melanin gehemmt wird. Dieser Farbstoff oxidiert in Verbindung mit Luft und zeigt sich auf der Haut dann oft in Form von rötlichen Irritationen.

 

Zu guter Letzt wird auch noch der ph-Wert der Haut reguliert, was einer bakteriellen Besiedlung entgegenwirkt. Da das Peeling auf jeden Hauttyp individuell eingestellt werden kann, ist die Behandlung bei professioneller Anwendung durch unsere speziell ausgebildeten Kosmetikerinnen nahezu risikolos. Insofern kann das Fruchtsäure-Peeling ohne Einschränkungen auch mal zwischendurch in der Mittagspause aufgetragen werden.

Die Behandlung

Zunächst wird bei der Behandlung die Haut mit einem "Double Phase Peeling" gereinigt, damit die Behandlung noch effektiver wirken kann. Das Peeling wird dann mit einem Pinsel auf Gesicht und Hals, auf Wunsch auch auf das Dekolleté, aufgetragen. Je nach Hautbeschaffenheit und Hauttyp wird das Peeling ein zweites Mal angewendet oder direkt nach einigen Minuten mit einer speziellen Maske neutralisiert. Für eine nachhaltige und langanhaltende Wirkung empfehlen wir Ihnen eine Kur mit 3 bis 6 Sitzungen im Abstand von 2 bis 3 Wochen.

Sehr gute Ergebnisse haben Kundinnen erzielt, die das Fruchtsäure-Peeling mit einer Mikrodermabrasion kombiniert haben.

 

Im Bereich der Anti-Aging-Anwendungen empfehlen wir zusätzlich auch die Mesotherapie-Behandlung, bei der durch Micro-Needling die Bildung neuer Hautzellen und die körpereigene Kollagenproduktion angeregt wird. 

Peeling mit Alphahydroxysäuren
Anwendungs-empfehlungen (indikationen)
  • Aknenarben

  • Pigmentflecken
  • Pigmentstörungen
  • Fältchen
  • Tiefe Falten, erschlaffte Haut
  • Sonnengeschädigte Haut
  • Raucherhaut
  • Ölige, grobporigem unreine Haut
  • Trockene, müde wirkende Haut
  • Anzeichen vorzeitiger Hautalterung
  • Vorhornungsstörungen
Nicht Anzuwenden (Kontra­indikationen)
  • Frische Wunden oder Narben

  • Schwangerschaft
  • Wundheilungsstörungen
  • Hypertrotrophe Narbenbildung
  • Allergien gegen Peeling-Inhaltstoffe
Preise
  • Fruchtsäure-Peeling (60 Min.)
    Basic  € 95,-
    Premium  € 200,-

  •  Kur mit 3 Behandlungen
    Basic € 250,- / Premium € 550,-



Ziele Des Fruchtsäure-Peelings

Das Fruchtsäure-Peeling fördert mit seinen Alphahydroxysäuren die Entfernung der abgestorbenen Hautschüppchen der obersten Hautschicht und reduziert die Hornschicht. Da der Zellerneuerungsprozess sowie u. a. auch die Produktion hauteigener Hyaluronsäure aktiviert wird, sieht die Haut glatter und jugendlicher aus, der Teint wirkt gleichmäßiger hell und frisch. Zudem wird durch die Regulierung des ph-Wertes der natürliche Schutzmantel der Haut stabilisiert.

 

Behandlungs­Ziele
  1. Die Haut wird feinporiger unf glatter, Pigmentflecken werden aufgehellt.
  2. Der Teint wirkt strahlender und weicher.
  3. Fältchen und Narben werden gemildert oder verschwinden ganz.
  4. Der natürliche Schutzmantel der Haut wird gestärkt.
  5. Die Aufnahmefäigkeit für Wirkstoffe wird optimiert.

Wichtige Hinweise für optimale Behandlungsergebnisse

VERZICHT AUF NIKOTIN UND ALKOHOL

Alkohol wirkt wie Medikamente (z.B. Aspirin) blutverdünnend und kann somit zu Hämatomen bei der Behandlung führen. Nikotin wiederum verengt die Gefäße und stört die Durchblutung, was den wichtigen Heilprozess behindern kann.

RUHEPHASE

Nach einer Behandlung sollten Sie die Haut zwei bis drei Tage schonen, in dieser Zeit regeneriert sich der natürliche Schutzfilm der Haut. Gehen Sie nicht ins Schwimmbad oder die Sauna. Auch auf sportliche Aktivitäten sollten Sie am selben Tag verzichten, da die Haut eventuell auch empfindlich auf den körpereigenen Schweiß reagiert. 

Pflege


Pflegen Sie Ihre Haut nach der Anwendung nur mit hochwertigen Wirkstoffen, die viel Feuchtigkeit spenden und hautaufbauende Substanzen enthalten. Vermeiden Sie Fruchtsäuren und ätherische Öle und tragen Sie als Make up nur „Mineral Puder“ auf.

Sonnenschutz

Nach der Behandlung sollten Sie ca. 2 Wochen direkte Sonneneinstrahlung vermeiden und beim Aufenthalt in der Sonne einen hohen Lichtschutzfaktor (50) auftragen.